Artikel zum 60-jährigen Firmenjubiläum

Aus dem Sauerland stammend, gründete Malermeister Albert Föster im Jahre 1956 seinen Betrieb in Düsseldorf. Nach zwei Jahren an der Sudetenstraße verlagerte er den Sitz nach Vennhausen an die Straße Am Hirschgraben 34 – und dort findet sich der Betrieb „Föster – Die Malermeister“ auch heute noch, 58 Jahre später. Inzwischen führen Alberts Söhne Alfons (seit 1992) und Stephan (seit 1995) Föster gemeinsam den Betrieb.

„Schöne Arbeiten – Gutes Gefühl“, so lautet das Motto der Firma

„Es ist uns sehr wichtig, dass der Kunde ein gutes Gefühl bei unseren Arbeiten hat“, betonen Alfons und Stephan Föster. Sie legen großen Wert darauf, alle Arbeiten termingerecht und „bis auf den Punkt fertig“ abzuschließen. „Erst wenn der Kunde hundertprozentig zufrieden ist, bekommt er die Rechnung“. Eine Einstellung, die sich auszahlt: In 60 Jahren gab es keine einzige offene Rechnung!

Zum umfangreichen Service gehört auch eine Farbberatung, bei der gemeinsam mit den Kunden ein optimales Farbkonzept entwickelt wird. Verwendet werden überwiegend ökologische Farben und immer hochwertige Produkte.

Zum Team gehören drei Gesellen und zwei Auszubildende. Dass es sich bei Föster noch um einen Betrieb vom alten Schlag handelt, zeigt auch das familiäre Miteinander: So gab es im vergangenen Jahr einen gemeinsamen Segelausflug. Wer sich selber beraten lassen möchte, erreicht die Malermeister unter Telefon 27 88 98, weitere Infos sind zudem unter www.foester.de zu finden.

© Gerresheimer Gazette vom 11.05.2016